≡ Menu

Weihnachtsbeleuchtung außen anschließen


Weihnachtsbeleuchtung aussen anbringen

Jedes Jahr aufs Neue ist es spätestens gegen den ersten Advent herum wieder so weit: Überall werden die Häuser mit weihnachtlicher Beleuchtung und entsprechendem Schmuck behangen, und plötzlich wimmelt es in vielen Gärten oft regelrecht von geschmückten Tannenbäumen. An diesen Dingen merkt man jedes Jahr, dass die Vorweihnachtszeit begonnen hat. Jeden Tag kann ein neues Türchen im Adventskalender geöffnet, und jede Woche eine weitere Adventskerze entzündet werden. All diese Dinge sorgen bei zahlreichen Menschen während dieser Zeit dafür, dass die Vorfreude auf die Weihnachtszeit immer größer und größer wird. Egal, ob es dann beim Fest um schöne Geschenke, gutes Essen, oder das Wiedersehen mit geliebten Verwandten geht – das Fest der Liebe wird auch hierzulande schon in den Wochen davor an vielen Orten durch eine schöne Weihnachtsbeleuchtung zelebriert – vor allem im Außenbereich.

Gerade in den vergangenen Jahren hat sich immer mehr der Trend etabliert, die eigene Weihnachtsbeleuchtung immer noch intensiver und äußerst umfangreich zu gestalten. Aufgrund der Tatsache, dass in diesem Bereich stromsparende LED-Leuchten immer salonfähiger werden, muss man sich dabei auch immer weniger Sorgen um den Stromverbrauch machen, welcher durch eine starke Weihnachtsbeleuchtung normalerweise auch um einiges höher wäre. Dennoch ergeben sich nach wie vor bei dem Anschluss von derartigen Beleuchtungen im Außenbereich einige Probleme. Viele Betroffene stellen sich dann die Frage, auf welche Art und Weise draußen an der frischen Luft überhaupt ein Lichterschlauch, oder eine Lichtfigur befestigt wird. Und was für ein Equipment (bzw. Werkzeuge) wird für solche Arbeiten überhaupt benötigt? In diesem Artikel finden sich Antworten auf diese Fragen.

Das wichtigste überhaupt – die Sicherheit

Der wohl mit großem Abstand wichtigste Aspekt beim Aufbau von Outdoor-Weihnachtsbeleuchtung ist die Sicherheit. Damit diese auch gewährleistet ist, gibt es ein paar wichtige Kriterien, die auf jeden Fall vor dem Aufbau von derartiger Beleuchtung erfüllt sein müssen (bzw. sollten). Dabei handelt sich um die folgenden Kriterien:

– Sämtliche Stecker, die für die Beleuchtung an eine Steckdose angeschlossen werden müssen, sollten sich vor dem Aufbau auf keinen Fall bereits in den Steckdosen befinden. In jedem Fall sollte sichergestellt sein, dass sich die Weihnachtsbeleuchtung zu Beginn der Aufbauarbeiten nicht am Stromnetz befindet. Daher ist es dabei sehr empfehlenswert, die Sicherung vorher herauszudrehen oder umzuklappen.

– Alle einzelnen Komponenten der Weihnachtsbeleuchtung sollten vor der Installation komplett ausgepackt sein, sodass die Anbringung aller Einzelteile so reibungslos wie möglich vonstattengeht.

– Schon vor der eigentlichen Montage sollte die komplette Beleuchtung schon so hergerichtet sein, dass sie einfach nur noch montiert (bzw. installiert) werden muss. Also empfiehlt es sich, schon im Vorfeld darauf zu achten, dass zum Beispiel die Lichterketten schon in der richtigen Position liegen. Davon abgesehen sollte der Ort der Montage vorher gut gesäubert worden sein.

– Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte vor der Installation der Weihnachtsbeleuchtung nochmal überprüft werden, ob die gekauften Produkte für die Beleuchtung auch wirklich für den Einsatz im Außenbereich konzipiert wurden. Nicht jedes weihnachtliche Licht ist nämlich auch darauf ausgerichtet, im Freien zu leuchten. Sollte sich bei den vorhandenen Produkten während (oder nach) den Arbeiten herausstellen, dass die Lichter nicht für die Outdoor-Nutzung gemacht sind, könnte dies hinterher einige unangenehme Komplikationen zur Folge haben.

Das Anschließen selbst

Erst dann, sobald all die zuvor erwähnten Maßnahmen getroffen worden sind, kann der eigentliche Aufbau der Weihnachtsbeleuchtung in Angriff genommen werden, da es ansonsten einfach zu viele Sicherheitsrisiken geben würde. Das bedeutet jedoch nicht, dass mit dem Abschluss dieser Sicherheitsvorkehrungen gar keine Sicherheitsaspekte mehr eine Rolle spielen. Tatsächlich gibt es noch einige Punkte, die auch nach den Vorbereitungen noch beachtet werden müssen, damit das ganze Prozedere insgesamt so sicher wie nur möglich abläuft. Dabei handelt es sich um die folgenden Punkte:

– Es sollte immer stets behutsam, und mit äußerster Vorsicht und Ruhe gearbeitet werden.

– Sobald eine Leiter zum Einsatz kommt, sollte diese gut abgesichert sein, damit es nicht zu unschönen Unfällen durch eine instabile Leiter kommt. Bei Arbeiten auf der Leiter sollte jeder Arbeitsschritt ebenfalls mit großer Vorsicht und Sorgfalt durchgeführt werden.

– Wenn es um die Installation von Weihnachtslichtern geht, dann ist es immer ratsam, sämtliche Arbeiten mit mindestens zwei Leuten vorzunehmen – egal bei welchem Arbeitsfortschritt. Dies ist besonders bei Weihnachtslichtern ratsam, die draußen an der frischen Luft installiert werden sollen.

– Alle Werkzeuge, die für dieses Prozedere zum Einsatz kommen, müssen auch immer ordnungsgemäß verwendet werden. Es sollte nach Möglichkeit nicht passieren, dass ein Werkzeug dabei zweckentfremdet wird.

Notwendige Werkzeuge

Grundsätzlich hängen die Werkzeuge, die für den Aufbau von Outdoor-Weihnachtslichtern gebraucht werden, damit zusammen, was für Produkte und Anlagen im Außenbereich installiert werden sollen. Die Wahl des richtigen Werkzeugs hängt darüber hinaus auch sehr mit dem Arbeitsort an sich zusammen. Wenn zur Weihnachtsbeleuchtung lediglich klassische Leuchtfiguren aufgestellt werden sollen, dann ist im Grunde genommen gar kein Werkzeug notwendig.

Ein Punkt, der sich draußen allerdings wesentlich schwieriger gestalten könnte, ist die richtige Verlegung von Stromkabeln auf Gras. Besonders deutlich wird dies bei Lichterketten, da für die Anbringung solcher Ketten draußen oft besondere Hilfsmittel nötig sind. Soll nun zum Beispiel eine Lichterkette an einem Balken aus Holz angebracht werden, dann sind zu diesem Zweck besondere Klammern vonnöten. Derartige Klammern sollten bestenfalls mit einem Hammer aus Kunststoff sehr vorsichtig in den Balken hineingeschlagen werden. Auch an Dachrinnen können derartige Lichterketten befestigt werden – allerdings ist dabei ebenso die Nutzung bestimmter Klammern notwendig. Daraus ergibt sich, dass die Installation und Montage von Outdoor-Weihnachtslichtern sehr variantenreich ablaufen kann, zumal es schließlich auch eine Menge unterschiedlicher Einbausituationen gibt, bei denen die jeweiligen Gegebenheiten jedes Mal anders sind.

Im Vergleich gestaltet sich die Montage von Leuchtfiguren, die entweder auf dem Balkongeländer, oder auf dem Dach aufgestellt und installiert werden sollen, als recht schwierig. Derartige Positionen haben leider den Nachteil, dass sie unvorteilhaften Bedingungen ausgesetzt sind. Besonders ein starker Wind kann problematisch werden, da viele Leuchtfiguren oft über eine recht große Fläche verfügen, auf die der Wind gerade an solchen Orten großflächig treffen kann. Daher sollten diese Leuchtfiguren auf dem Dach oder am Balkongeländer so sicher wie möglich befestigt sein. Zu diesem Zweck gibt es unter anderem improvisierte Stützen, die jeweils aus Seil und Kabelbinder bestehen.

Weitere Tipps zur Installation

Es besteht die Möglichkeit, den Aufwand, der mit dem Verlegen eines Lichterschlauches verbunden ist, deutlich zu verringern. Es ist zum Beispiel machbar, eine Lichterkette ganz simpel auf eine Dachrinne hinauf zu bekommen, indem man die Kette einfach um das Fallrohr wickelt. Bei Bäumen lässt sich der damit verbundene Aufwand ebenfalls recht klein halten, da Lichterketten einfach nur um den Baum gewickelt werden müssen. Besondere handwerkliche Fähigkeiten sind dafür nicht vonnöten, zumal eine solche Konstruktion in der Regel auch ohne weitere Hilfe im Nachhinein recht gut hält.

Auch ein Balkongeländer kann den Aufwand, der mit der Installation von Lichterketten verbunden ist, durchaus minimieren. Auf einem solchen Geländer können die Ketten ganz einfach mit simplen Kabelbindern befestigt werden. Wobei es dabei allerdings von Wichtigkeit ist, dass die Kabelbinder nicht zu fest zugezogen werden, weil dadurch ansonsten die Outdoor-Weihnachtslichter beschädigt werden könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

24h Elektriker Notdienst – Impressum | Datenschutz